Die St. Trinitatiskirche wurde von 1567 bis 1575 als Spitalkirche der angrenzenden Krankenstation errichtet.
Dort wirkte damals ein eigener Pestprediger, unserer heutigen Krankenhausseelsorge vergleichbar. Beim großen Stadtbrand 1719 wurde die Kirche fast gänzlich zerstört und bis 1739 im Barockstil wieder aufgebaut. Erst 1846 stiftete der Handelsherr Carl Hänel die Westfront mit den zwei Türmen.

Die Schneeberger Hospitalkirche beherbergte nach der Zerstörung von St. Wolfgang 1945 für viele Jahre die Kirchgemeinde für ihre Gottesdienste. Auch die Cranachgemälde fanden bis 1969 dort Aufnahme.
Zwischen 1977 und 1980 wurde die Kirche im Innenraum in ihr heutiges Aussehen umgestaltet.
1997/98 stellte man fest, dass das Gotteshaus im Dachstuhl einer Generalsanierung bedarf. Das führte zum heutigen äußeren Gestalt.

Die Hospitalkirche St. Trinitatis ist bis heute die „Winterkirche“ der Gemeinde.
Zwischen Mitte Oktober bis Mitte Mai finden unsere Gottesdienste (wenn nicht anders angegeben) in der Hospitalkirche statt.

Hier finden Sie alle aktuellen Veranstaltungen in der St. Trinitatiskirche – Hospitalkirche >>

Kommentare sind geschlossen.